Back to top

Klimaschutz-Index: Die wichtigsten Ergebnisse 2020

Author: 
Jan Burck, Ursula Hagen, Niklas Höhne, Leonardo Nascimento, Christoph Bals
Order Number: 
20-2-03
Number of Pages: 
13
Publication Date: 
Tuesday, December 10, 2019

Seit 2005 bietet der Klimaschutz-Index (KSI) jährlich ein unabhängiges Kontrollinstrument, um die Klimaschutzbemühungen von 57 Ländern und der EU zu messen. Damit verbessert er die Transparenz in der internationalen Klimapolitik und ermöglicht einen Vergleich der Klimaschutzleistungen und Fortschritte der einzelnen Länder.

Die Implementierungsphase des Pariser Abkommens tritt 2020 in eine entscheidende Phase ein, in der die Länder ihre aktualisierten national festgelegten Ziele (NDCs) einreichen sollen. Vor diesem Hintergrund ist es das Ziel des KSI, den Prozess der Erhöhung der Klimaziele zu unterstützen. Durch die langjährige und zuverlässige Analyse der Vorreiter und Bremser im Klimaschutz kann der KSI als starkes Instrument genutzt werden, um Regierungen für ihre Verantwortung in der Klimakrise zur Rechenschaft zu ziehen – und ein Rennen um die besten Leistungen im Klimaschutz zu fördern.

Der KSI bewertet die einzelnen Länder vier Bereichen: Treibhausgas-Emissionen (40% der Gesamtwertung), Erneuerbare Energie (20%), Energieverbrauch (20%) und Klimapolitik (20%). Zudem wird die Frage beantwortet, inwieweit das jeweilige Land in den Bereichen Treibhausgas-Emissionen, Erneuerbare Energien und Energieverbrauch adäquat handelt, um die Pariser Klimaziele erreichen zu können. Das Alleinstellungsmerkmal des KSI liegt in den Indikatoren zur Klimapolitik. Die Bewertung der nationalen und internationalen Klimapolitik der einzelnen Länder im KSI ist nur möglich aufgrund der kontinuierlichen Unterstützung und der Beiträge von rund 350 ExpertInnen für Klima- und Energiepolitik.